GROSSE FRAGEN ZUM KLEINEN GLÜCKSSPIEL

Ein Dokumentarfilm von Streetwork Wieden. Jugendliche aus dem 4. Wiener Gemeindebezirk gingen, gemeinsam mit den MitarbeiterInnen von Streetwork Wieden, dem Thema “Kleines Glücksspiel” auf den Grund. Dabei fungierten die Jugendlichen als Kamerafrau/mann, InterviewerInnen und hatten auch vor der Kamera einiges zum Thema zu sagen. Weitere GesprächspartnerInnen waren ExpertInnen aus den Hilfseinrichtungen (Wiener Spielsuchthilfe, Anton-Proksch-Institut) sowie jene Politiker, die sich in Publikationen mit dem Thema näher auseinandergesetzt haben.

Die immerwährend stattfindenden Beratungen zum Thema und die Begleitung von betroffenen Jugendlichen zu Hilfseinrichtungen sind ein wesentlicher Aspekt in der Arbeit von Streetwork Wieden. Im Sinne einer ganzheitlichen Sozialarbeit sieht das Team es auch als seine Aufgabe, Lobbying für die jugendlichen KlientInnen zu machen. Der Film spiegelt Automatenglücksspiel als ein gesellschaftliches Problem wider, mit dem auch die Jugendlichen tagtäglich konfrontiert sind.

Der größte Benefit des Projektes war jedoch die gemeinsame intensive Auseinandersetzung, wodurch eine hohe Sensibilisierung für das Thema bei den Wiedener Jugendlichen erreicht wurde. Auf der Streetwork ist es nun deutlich leichter die problematischen Aspekte des Glücksspiels anzusprechen und zu bearbeiten.

Advertisements