Karin Swoboda liest Christine Lavant in der Bücherschank

Christine Lavant - Foto: Neithan90

Christine Lavant – Foto: Neithan90

Am 27. März 2013 liest Karin Swoboda die Lyrik und Prosa der 1973 verstorbenen Schriftstellerin Christine Lavant in der Bücherschank. Der Eintritt ist wie immer kostenlos. Beginn 19.30 Uhr im Restaurant Mimoza am Siebenbrunnenplatz, 1050 Wien.

Christine Lavant (1915-1973) ist eine der größten deutschsprachigen Dichterinnen des 20. Jhs.Sie beeindruckt vor
allem durch ihre unglaublich eindringliche, unverwechselbare Sprache mit ihren großartigen Metaphern und durch die absolute Echtheit der Gefühle, die sie sowohl in ihren Gedichten als auch in ihrer Prosa zum Ausdruck bringt, und die keinen Augenblick in Sentimentalität umschlagen.
Die düstere Stimmung, die in den meisten ihrer Dichtungen vorherrscht, wird zeitweise unterbrochen von einer Ironie, die einem das Lachen im Hals stecken bleiben lässt. Es ist fast unmöglich, von dieser Dichtung, wenn man sich einmal auf sie eingelassen hat, unberührt zu bleiben, und es ist schade, dass ihre Werke bei weitem nicht so bekannt sind, wie sie es verdienen würden. (Text der Einladung, verfasst von Karin Swoboda)

Advertisements